Informationen für die aktuellen Gottesdienste

Wir freuen uns, dass wir Gottesdienste im kleinen Rahmen feieren dürfen. Es gelten für die Besuche der Gottesdienste die Schutzmassnahmen welcher der Verband der Freikirchen Schweiz mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) erarbeitet hat.

Als Grundsatz gilt:

Physischer Abstand – dennoch menschenfreundlich und geistlich eins!

 

Folgende Punkte sind für den Besuch des Gottesdienstes zu beachten (Schutzkonzept):

  • Während der ganzen Dauer des Gottesdienstes sind Masken zu tragen.
  • Besonders gefährdete Personengruppen dürfen an den Gottesdiensten teilnehmen. Wir empfehlen aber sich so gut wie möglich vor Ansteckungen zu schützen. Die Teilnahme ist eine individuelle Entscheidung.
  • Es sind maximal 25 Besucher pro Gottesdienst zugelassen.
  • Die vom BAG verordneten Trackingmassnahmen werden vollumfänglich umgesetzt. Name, Vorname und Telefonnummer werden aufgschrieben und nach 14 Tagen wieder fachgerecht gelöscht.
  • Besucher werden angehalten, vor dem Eintritt die Hände zu desinfizieren.
  • Wir unterlassen bei der Begrüssung das Händschütteln und Umarmungen.
  • Abstand halten gilt auch weiterhin: Die «physische Distanz» von 1.5 Metern muss eingehalten werden. Es gilt die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden und der Gäste.
  • Kranke Personen sollen auf jeden Fall zu Hause bleiben, ebenfalls Personen, die mit einer erkrankten Person in einem Haushalt leben oder engen Kontakt hatten.
  • Ansammlungen vor dem Kirchengebäude sind zu vermeiden. Die Abstände sind einzuhalten.
  • Der Einlass und der Auslass in den Saal erfolgten gestaffelt (Tröpflisystem).  Ein Abstand von 1.5 Metern muss eingehalten werden.
  • Die Sitzreihen sind so zu belegen, dass jeweils mindestens ein Sitz zwischen Einzelpersonen sowie zu Gruppen von Familien und Personen eines gleichen Haushalts leer bleibt. Wird eine Maske getragen oder gehören die GD-Teilnehmenden zum gleichen Haushalt, entfällt der Mindestabstand. Masken können das Infektionsrisiko stark senken. Das Tragen von Masken ist obligatorisch.
  • Das Kinderprogramm wird während des Gottesdienstes mit den gleichen Hygiene- und Distanzvorschriften wie in der obligatorischen Schule durchgeführt.

 

Zu guter letzt: beim Schutzkonzept geht es darum, dass wir zur Eindämmung des Virus beitragen statt zu seiner Verbreitung. So gesehen sind die Auflagen der Behörden nachvollziehbar und unterstützungswürdig. Unsere primäre Aufgabe hingegen besteht in der Verbreitung von etwas unüberbietbar Positivem: dem Evangelium von Jesus Christus und dem Reich Gottes. Darauf wollen wir uns fokussieren und lösungsorientiert die Herausforderungen der Pandemie angehen, die auch grosse Chancen bietet.

Nächste Gottesdienste

24
Januar
09:00 - 10:15
10:45 - 12:00
Gottesdienst
mit Erich Schüpbach
BewegungPlus Worb
Sonnhaldezentrum
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
31
Januar
10:00 - 11:15
Gottesdienst mit Ordination Felix
mit Thomas Eggenberg
BewegungPlus Worb
Sonnhaldezentrum
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
07
Februar
09:00 - 10:15
10:45 - 12:00
Gottesdienst
mit Felix Bühlmann
BewegungPlus Worb
Sonnhaldezentrum
Vechigenstrasse 29
3076 Worb

 

Kindergottesdienst (KiGo)

Mit den Kindern feiern wir auf eine kreative und begeisternde Art Kindergottesdienst. Der KiGo für die 4-13 jährigen findet parallel während unseren Gottesdiensten statt. Kinder unter 4 Jahren werden in der "Kinderhüete"  gut umsorgt.

 

 

Pingu - bis 8 Jahre

In der Pingu-Gruppe werden die Kinder bis zum Alter von 8 Jahren betreut.
Die Kinder hören verschiedene biblische Geschichten, basteln, zeichnen, spielen und staunen gemeinsam über Gottes Grösse und Liebe.

 

Hauptleitung: Damaris Bühlmann

 

 

 

Kids-Fun  8 bis 13 Jahre

Im Kids Fun treffen sich die 8 bis 10 jährigen Kinder. Auch hier werden Geschichten aus der Bibel erzählt. Dabei steht aber immer die Frage im Vordergrund: Was bedeutet das gehörte für mich, meine Mitmenschen heute. Zusammen fragen, entdecken und stauen wir immer wieder über die gefundenen Schätze aus der Bibel.

Zusammen spielen, singen, beten und Abenteuer erleben, Schätze entdecken. Das ist die Kids-Fun Gruppe

Hauptleitung: Damaris Bühlmann

 

 

Ministry -Zeit

Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit für persönliche Anliegen beten zu lassen. Oft legen wir in dieser Zeit Kranken die Hände auf und beten für Gesundheit oder konkrete Anliegen.

Gebetsmeeting

Für uns beginnt der eignetliche Gottesdienst mit dem gemeinsamen Gebet vor dem “offiziellen” Start um 10.00 Uhr. Wir treffen uns um 09.30 Uhr vorne im Saal beim Kreuz für eine viertelstündige Gebetszeit, die vom Gottesdienstleiter geleitet wird. Es geht uns darum im Gebet eins zu werden und eine Atmosphäre des Glaubens für unsere Gottesdienste zu setzen. Diese Gebetszeiten sind offen für alle. Uns ist wichtig in dieser kurzen Zeit dem Heiligen Geist Raum zu geben.

Wir freuen uns über Deinen Besuch in der BewegungPlus Worb

BewegungPlus Worb

Sonnhaldezentrum
Vechigenstrasse 29
3076 Worb